Impfung Coronavirus

Beiträge zum Thema Impfung Coronavirus

Politik & Wirtschaft
Landrat Christoph Schnaudigel (links) übergab dem Kommandeur des ABC-Abwehrbataillons 750 „Baden“, Oberstleutnant Daniel Razat (Mitte), und Oberstleutnant der Reserve Harry Zorn vom Kreisverbindungskommando Karlsruhe Land eine Plakette als Zeichen des Dankes für die wertvolle Unterstützung der Bundeswehr.

Kreisimpfzentren in Heidelsheim und Sulzfeld sind geschlossen
Türen schließen sich nach über 200.000 Impfungen

Region (kn) Am 22. Januar erfolgte der von vielen langersehnte erste Piks, knapp acht Monate haben die beiden Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld - wie auch landesweit alle anderen Zentren - den Impfbetrieb eingestellt. Auf der Pressekonferenz am letzten Betriebstag am 30. September zog Landrat Christoph Schnaudigel eine überwiegend positive Bilanz. „Mit über 200.000 Impfungen haben die Kreisimpfzentren mit ihrem lokalen Angebot vor Ort zusammen mit ihren Mobilen Impfteams...

  • Bretten
  • 01.10.21
Politik & Wirtschaft
Eine mögliche Impfempfehlung für Kinder unter zwölf Jahren wird aus Sicht der Ständigen Impfkommission (Stiko) noch schwieriger als die für Zwölf- bis 17-Jährige.

Stiko-Chef erwartet eine "Welle des politischen Drucks"
Stiko-Chef Mertens: Druck wegen Kinderimpfung ist "absurd"

Stuttgart (dpa) Eine mögliche Impfempfehlung für Kinder unter zwölf Jahren wird aus Sicht der Ständigen Impfkommission (Stiko) noch schwieriger als die für Zwölf- bis 17-Jährige. Kein Kind unter 17 sei in Deutschland ausschließlich an Covid-19 gestorben, sagte der Stiko-Vorsitzende Thomas Mertens der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Donnerstag). Weil die Krankheitslast bei den Zwölf- bis 17-Jährigen so gering gewesen sei, sei die Entscheidung zur Impfung in der...

  • Region
  • 30.09.21
Politik & Wirtschaft
Impfgegner demonstrierten vor dem Hallensportzentrum gegen die von der Stadt organisierte Impfaktion für Schüler.

Impfaktion für Schüler der Stadt Bretten
Von Impfgegnern und schlechter Organisation

Bretten (ger) Die Impfung ist der einzige Weg aus der Pandemie. Darüber sind sich Wissenschaftler und Experten einig. Weil die Impfquote aber seit einiger Zeit stagniert, gibt es immer öfter niedrigschwellige Aktionen, wo sich Menschen den Piks ohne Anmeldung wohnortnah abholen können. Auch die Stadt Bretten hat schon mehrfach solche Aktionen angestoßen. Für Dienstag hatte sie eine Impfaktion für Schülerinnen und Schüler im Hallensportzentrum organisiert. Brettener Woche-Redakteurin Katrin...

  • Bretten
  • 29.09.21
Politik & Wirtschaft
Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) stellt den Shuttlebus in Sulzfeld zum Kreisimpfzentrum ab 29. Juli ein.

Rückläufige Nachfrage bei Impfzentrum und Shuttleverkehr
Shuttle zum Kreisimpfzentrum Sulzfeld wird zum 29. Juli eingestellt

Sulzfeld (kn) Der Shuttle-Verkehr zum Kreisimpfzentrum (KIZ) in Sulzfeld wird ab Donnerstag, 29. Juli eingestellt, das teilte der KVV in einer Pressemittilung mit. Hintergrund seien die Gleisbauarbeiten auf der Kraichgaubahn und die daraus resultierenden betrieblichen Änderungen bei der Stadtbahnlinie S4. Letztmals verkehren die Shuttle-Busse zum KIZ somit am Mittwoch, 28. Juli. Rückläufige Nachfrage bei Impfzentrum und Shuttleverkehr Zu Beginn der Schulsommerferien sollen umfangreiche...

  • Bretten
  • 24.07.21
Blaulicht

Impfbus soll Ende des Monats durch Heilbronn touren
„Nicht nochmal das Leben lahmlegen“

Heilbronn (dpa/lsw) Vor dem Supermarkt oder beim Biergarten gegen Corona impfen lassen: Das soll für Menschen in Heilbronn vom 28. Juli an in einem Impfbus der Stadt möglich sein. Das weiße Fahrzeug sei dazu bis Ende September angemietet und solle verschiedene Stationen im Stadtgebiet ansteuern, teilte die Stadt am Sonntag mit. Eine Terminvereinbarung sei für die Impfung nicht nötig. Mitbringen müssten die Bürger und Bürgerinn nur Personalausweis, Impfpass und Krankenkassenkarte. Das Angebot...

  • Bretten
  • 18.07.21
Blaulicht

Baden-Württemberg ändert Impfkampagne für Astrazeneca
Jeder zweite Corona-Fall geht auf die Deltavariante zurück

Stuttgart (dpa/lsw) Angesichts der schnellen Ausbreitung der besonders ansteckenden Delta-Variante ändert auch Baden-Württemberg seine Impfkampagne und folgt der jüngsten Corona-Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Diese hatte am Vortag überraschend mitgeteilt, dass Menschen, die eine erste Dosis des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca erhalten haben, künftig unabhängig vom Alter als zweite Spritze einen mRNA-Impfstoff wie den von Biontech oder Moderna bekommen sollen. Vier Wochen...

  • Bretten
  • 02.07.21
Soziales & Bildung
In vielen Impfzentren in Baden-Württemberg stehen in den kommenden Tagen und Wochen wieder mehr Impftermine zur Verfügung.

Wer noch Termine sucht, hat jetzt gute Chancen
Wieder mehr Impftermine im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw)  In vielen Impfzentren in Baden-Württemberg stehen in den kommenden Tagen und Wochen wieder mehr Impftermine zur Verfügung. Im Juli erhält Baden-Württemberg wöchentlich rund 105.000 Impfdosen des Herstellers Astrazeneca, von denen ein Großteil für Erstimpfungen verwendet werden kann, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Zudem nehme die Zahl an Zweitimpfungen in den kommenden Wochen deutlich ab. Astazeneca gleicht Ausfälle von Biontech/Pfizer aus In den...

  • Region
  • 26.06.21
Blaulicht

Delta-Variante des Coronavirus breitet sich im Südwesten aus
"Anstieg der Infektionszahlen verhindern"

Stuttgart (dpa/lsw) Die besonders ansteckende Delta-Variante des Corona-Virus breitet sich weiter in Baden-Württemberg aus. In den vergangenen zwei Wochen habe ihr Anteil an den besorgniserregenden Varianten bei 4,62 Prozent gelegen, teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Freitag in Stuttgart mit. In den 14 Tagen zuvor waren es noch 1,89 Prozent. Bei 13 Prozent dieser Fälle handele es sich um Reiserückkehrer. Anstieg der Infektionszahlen verhindern «Deshalb gilt es umso mehr,...

  • Bretten
  • 18.06.21
Blaulicht

498.363 bestätigte Corona-Infektionen im Südwesten
Ein Viertel der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft

Stuttgart (dpa/lsw) Ein Viertel der Bevölkerung in Baden-Württemberg ist vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das sind 2.774.800 Menschen, also 25 Prozent, wie das Robert Koch-Institut am Samstag (Stand 10.10 Uhr) mitteilte. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson reicht eine Dosis. Bei allen anderen Vakzinen sind zwei Spritzen nötig. Damit liegt das Land leicht unter dem Bundesdurchschnitt von 25,7 Prozent. 5.227.494 Menschen im Südwesten haben mittlerweile eine Impfung gegen das Virus...

  • Bretten
  • 13.06.21
Politik & Wirtschaft

Ausführliches Aufklärungsgespräch ist Voraussetzung
Corona-Impfzentren impfen besonders gefährdete Kinder

Stuttgart (dpa) In den baden-württembergischen Impfzentren sollen mit Wegfall der Impfpriorisierung an diesem Montag auch besonders gefährdete Kinder gegen das Coronavirus geimpft werden. «Wir haben uns als Land entschieden, nicht auf die Empfehlung der Stiko zu warten, sondern schon ab Montag den besonders gefährdeten Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren ein Impfangebot zu machen», teilte der Amtschef des Gesundheitsministerium, Uwe Lahl, am Sonntag in Stuttgart laut einem Sprecher mit....

  • Bretten
  • 06.06.21
Blaulicht
In den Impfzentren des Landes kann sich ab kommender Woche jeder gegen Corona impfen lassen.

Land hebt ab Montag Priorisierung in den Impfzentren auf

Stuttgart (dpa/lsw)  In den Impfzentren des Landes kann sich ab kommender Woche jeder gegen Corona impfen lassen. Baden-Württemberg hebt die bisherige Impfpriorisierung ab dem 7. Juni auch in den Impfzentren auf, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwoch in Stuttgart bekanntgab. Auch Betriebsärzte beginnen mit Impfungen Das Land folgt damit der Linie des Bundes, der zuvor die vollständige Aufhebung der Impfpriorisierung zum 7. Juni angekündigt hatte. In den Praxen ist dies...

  • Region
  • 03.06.21
Politik & Wirtschaft
Die Impfzentren im Land bleiben länger im Betrieb als zunächst geplant.

Verbesserungen bei Terminvergabe wird diskutiert
Impfzentren bleiben mindestens bis Mitte August in Betrieb

Stuttgart (dpa/lsw)  Die Impfzentren im Land bleiben länger im Betrieb als zunächst geplant. Eine Verlängerung bis 15. August habe die Landesregierung bereits beschlossen, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums am Donnerstag in Stuttgart mit. Der Landtag müsse noch zustimmen und eine vertragliche Vereinbarung mit den Trägern getroffen werden. «Je nach verfügbaren Impfstoffen werden wir die Impfzentren auch im September noch brauchen.» Eigentlich war zunächst für Ende Juni eine Einstellung...

  • Region
  • 21.05.21
Politik & Wirtschaft

Coronavirus in Baden-Württemberg
Neue Plattform bringt Impfwillige und Praxen zusammen

Stuttgart (dpa/lsw) Die Ärzteorganisation Mediverbund bietet eine Plattform an, die Impfwillige und Praxen mit kurzfristigen Impfkapazitäten zusammenbringt. Unabhängig von Impfrangfolgen können sich alle Menschen ab 18 Jahren auf der Plattform www.impfterminmanagement.de für eine Corona-Schutzimpfung mit ihren Daten und Impfstoffwünschen registrieren. Knapp 200 Haus- und Facharztpraxen nutzen nach einer Mitteilung des Verbundes die Plattform bereits für ihr Impftermin-Management. Jede...

  • 20.05.21
Politik & Wirtschaft
Das Sozialministerium hat den weiterhin bestehenden Mangel an Corona-Impfstoff im Südwesten beklagt.

Corona in Baden-Württemberg
Sozialministerium beklagt Mangel an Corona-Impfstoff

Freiburg (dpa/lsw) Das Sozialministerium hat den weiterhin bestehenden Mangel an Corona-Impfstoff im Südwesten beklagt. "Es hatte die Aussage gegeben, im Mai komme soviel Impfstoff, dass wir kaum noch wissen würden, wohin damit", sagte Layla Distler, Leiterin der Stabsstelle Impfen des Sozialministeriums, im Gespräch mit der "Badischen Zeitung" (Dienstag) in Bezug auf eine Äußerung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Großteil des Impfstoffs für Zweitimpfungen benötigt In den...

  • Region
  • 18.05.21
Soziales & Bildung
Die Mobilen Impfteams der Kreisimpfzentren in Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld können jetzt auch auf ein spezielles Fahrzeug zurückgreifen, in dem Impfungen vorgenommen werden können.

Bisher 14.000 Impfungen durch Mobile Impfteams
Landkreis setzt künftig spezielles Impfmobil ein

Region (kn) Um Menschen zu erreichen, die gar nicht oder nur mit großen Umständen an die Kreisimpfzentren kommen können, wurden an den Zentralen- und Kreisimpfzentren von Beginn an mobile Einsatzteams stationiert. Jedes Team setzt sich aus einem Arzt, einer oder zwei medizinischen Fachkräften und einer Person für die Dokumentation zusammen. Zunächst nahmen sie an allen Pflegeheimen und Seniorenzentren vor. Impfungen in verschiedenen Einrichtungen mit vielen Menschen Als diese Aufgabe erledigt...

  • Region
  • 15.05.21
Blaulicht
Mit Stand 11. Mai sind in Karlsruhe knapp 200.000 Impfungen verabreicht worden.

Insgesamt knapp 200.000 Impfungen in Karlsruhe
In den Impfzentren stehen vor allem Zweitimpfungen an

Karlsruhe (kn) Mit Stand 11. Mai sind in Karlsruhe knapp 200.000 Impfungen (199.100 Impfungen) verabreicht worden - davon 123.048 im Zentralen Impfzentrum in der Messe Rheinstetten, 41.461 im Kreisimpfzentrum in der Schwarzwaldhalle und 34.591 über die Mobilen Impfteams. 144.605 Menschen haben ihre Erstimpfung erhalten, 54.495 bereits ihre Zweitimpfung. Vor allem Zweitimpfungen stehen an Abhängig von der Impfstofflieferung stellen die Impfzentren jeweils am Mittwoch und Samstag zwischen 10 und...

  • Region
  • 14.05.21
Politik & Wirtschaft
Um die Städte und Gemeinden aus erster Hand über die aktuelle Pandemiesituation zu informieren, lädt Landrat Christoph Schnaudigel die Oberbürgermeister und Bürgermeister regelmäßig zu Dienstbesprechungen per Videokonferenz ein.

Bürgermeisterbesprechung zur Corona-Lage
"Geschaffene Kapazitäten müssen mit Impfstofflieferungen ausgelastet werden"

Kreis Karlsruhe (kn) Um die kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus erster Hand über die aktuelle Pandemiesituation zu informieren, lädt Landrat Christoph Schnaudigel die Oberbürgermeister/-innen und Bürgermeister/-innen regelmäßig zu Dienstbesprechungen per Videokonferenz ein, teilt das Landratsamt mit. Bei der jüngsten Besprechung am 30. April stand die weiterhin mangelnde Versorgung mit Impfstoff im Mittelpunkt. Für völliges Unverständnis sorgten die jüngsten Ankündigungen der geplanten...

  • Region
  • 02.05.21
Soziales & Bildung
Das Impfkontingent für die Impfaktion in Bretten in der kommenden Woche ist ausgeschöpft.

In Bretten
600 Impfberechtigte sind für eine Covid-19 Schutzimpfung angemeldet

Bretten (kn) Das Impfkontingent für die Impfaktion in Bretten in der kommenden Woche ist ausgeschöpft, teilt die Stadt mit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kulturamtes der Stadt Bretten haben seit Dienstag 600 Anmeldungen für eine Covid-19 Schutzimpfung entgegengenommen. Kurzfristig angesetzte Aktion Oberbürgermeister Martin Wolff und Bürgermeister Michael Nöltner zeigten sich mit dem Ergebnis hochzufrieden: „Es war eine Herausforderung für uns, in nur einer Woche die Menschen auf die...

  • Bretten
  • 02.05.21
Blaulicht
Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überzeugte sich vor Ort vom Einsatz des Mobilen Impfteams.

Oberbürgermeisterin überzeugte sich vor Ort
Impfaktion für Ü80-Jährige in Untergrombach

Bruchsal (kn) Bei einem Termin vor Ort überzeugte sich Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick in der Bundschuhhalle in Untergrombach vom reibungslosen Ablauf der Impfaktion. Das teilte die Stadt Bruchsal mit. „Ich bin sehr stolz, wie schnell wir ein Mobiles Impfteam auf die Beine stellen konnten und wie gut das Angebot von den Bürger/-innen, die das 80. Lebensjahr erreicht haben, angenommen wurde“, sagt Petzold-Schick. Impfwillige über 80-Jährige geimpft Die Stadt hatte beim...

  • Bretten
  • 18.04.21
Politik & Wirtschaft

Umfang von Impfstofflieferungen im Mai noch unklar
Impfkampagne soll ab Sommer unter Volldampf laufen

Stuttgart (dpa/lsw) In der Hoffnung auf steigende Impfstofflieferungen haben sich das Land, Ärzte, Sozialverbände und die Kommunen auf eine gemeinsame Linie und eine faire Verteilung der Impfdosen im Land verständigt. Beim sogenannten Impfgipfel beriet Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Freitag mit den rund 100 Konferenzgästen vor allem die praktische Umsetzung des Impfens für die Zeit, in der die ersehnten Mengen an Impfstoff auch tatsächlich in den Regalen liegen werden. In ersten...

  • Bretten
  • 16.04.21
Politik & Wirtschaft
Die Hausarztpraxen im Südwesten wollen mit dem Impfen gegen das Coronavirus loslegen - allerdings fehlt ihnen noch der dazu nötige Impfstoff.

Coronavirus in Baden-Württemberg
Praxen im Südwesten warten auf Impfstoff gegen Coronavirus

Stuttgart (dpa/lsw) Die Hausarztpraxen im Südwesten wollen mit dem Impfen gegen das Coronavirus loslegen - allerdings fehlt ihnen noch der dazu nötige Impfstoff. Durch die Osterfeiertage verzögere sich die Auslieferung der bestellten Dosen an die Praxen um ein bis zwei Tage, sagte Sprecher Kai Sonntag von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am Dienstag, 6. April. Erst am Mittwoch werde der Impfstoff an die Hausärzte ausgeliefert, erst am Donnerstag rechnet die KVBW mit...

  • Region
  • 06.04.21
Soziales & Bildung
6 Bilder

Das Impfen über Ostern begann in Bretten am Donnerstag
"Viele Leute sind dankbar"

Bretten (bea) Rund 400 Brettenerinnen und Brettener über 80 Jahre sollen am Osterwochenende ihre Erstimpfungen mit dem Biontec-Impfstoff erhalten. Am Donnerstagmorgen nahmen die Impfteams der Impfzentren Heidelsheim und Sulzfeld im Hallensportzentrum „Im Grüner“ den ersten „Pieks“ vor. Weitere Termine sind am Samstag und Ostermontag geplant. Bei den drei Impfterminen seien auch Mitarbeiter der Stadt Bretten, wie etwa die acht hauptamtlichen Feuerwehrleute und Mitarbeiter aus dem Hauptamt, als...

  • Bretten
  • 02.04.21
Politik & Wirtschaft
Der ärztliche Leiter Dr. Dieter Hassler, Landrat Christoph Schnaudigel und der organisatorische Leiter des Impfzentrums Heidelsheim Steven Rieger (von links) tauschen sich über den aktuellen Stand aus.

Impfzentren im Landkreis Karlsruhe impfen auch über Ostern
Landrat wehrt sich gegen "Gerüchte und Falschbehauptungen"

Landkreis Karlsruhe (kn) Impfstopps oder geänderte Empfehlungen für die Verimpfung von Astrazeneca erfordern auch von den Organisatoren der Kreisimpfzentren Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld eine hohe Flexibilität. Der Landrat des Landkreis Karlsruhe, Christoph Schnaudigel, verschaffte sich am Gründonnerstag, 1. April, ein eigenes Bild über die Abläufe. „Ich freue mich, dass wir ein so motiviertes und flexibles Team in Heidelsheim und Sulzfeld gewinnen konnten. Ohne den persönlichen Einsatz...

  • Region
  • 01.04.21
Soziales & Bildung

Kantine in Seniorenheimen soll für Geimpfte öffnen dürfen
Bundesverfassungsgericht soll sich mit Kaffeetrinken von Heimbewohnern beschäftigen

Karlsruhe/Lörrach (dpa/lsw) Ein Seniorenheim in Südbaden will vor dem Bundesverfassungsgericht erreichen, dass gegen Corona geimpfte Bewohner wieder gemeinsam in der Kantine essen dürfen. Ein entsprechender Eilantrag und eine Verfassungsbeschwerde seien an das Karlsruher Gericht gegangen, teilte Rechtsanwalt Patrick Heinemann am Freitag mit, der das Heim im Landkreis Lörrach sowie einen 79 Jahre alten Bewohner vertritt. Senioren leiden seit einem Jahr massiv unter Maßnahmen Vor den Vorinstanzen...

  • Bretten
  • 26.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.