Pforzheim/Karlsruhe: Über 21 Jahre alter Missbrauchsfall aufgeklärt

Der sexuelle Missbrauch eines neunjährigen Mädchens im Jahr 1997 in Pforzheim konnte nach mehr als 21 Jahren aufgeklärt werden.
  • Der sexuelle Missbrauch eines neunjährigen Mädchens im Jahr 1997 in Pforzheim konnte nach mehr als 21 Jahren aufgeklärt werden.
  • Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Der sexuelle Missbrauch eines neunjährigen Mädchens im Jahr 1997 in Pforzheim konnte nach mehr als 21 Jahren aufgeklärt werden.

Karlsruhe/Pforzheim (kn) Der sexuelle Missbrauch eines neunjährigen Mädchens im Jahr 1997 in Pforzheim konnte nach mehr als 21 Jahren aufgeklärt werden. Nach Angaben der Polizei wird einem heute 55-Jährigen dringend tatverdächtigen Deutschen vorgeworfen, im Mai 1997 im Alter von 33 Jahren ein Mädchen in Pforzheim sexuell missbraucht zu haben. Er soll das Kind mit einem Messer bedroht, in einen Keller gedrängt und sich dort an der Neunjährigen vergangen haben. In dem Keller wurden damals Spermaspuren gesichert, die viele Jahre lang keinem Täter zugeordnet werden konnten.

DNA-Spuren wurden Täter zum Verhängnis

Die gleiche, zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte DNA, wurde durch die Polizei auch am 31. Dezember 2014 in Karlsruhe gesichert. Dort überquerte eine 34-Jährige eine Straße in der Oststadt, gefolgt von einem dicht hinter ihr laufenden Mann. Die Frau stellte wenig später Sperma an einem ihrer Hosenbeine fest. Die DNA des Spermas stimmte mit der Spur aus dem Jahr 1997 überein. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich am 14. April 2018 in der Karlsruher Innenstadt. Damals bemerkte ein 13-jähriges Mädchen beim Warten vor einem Schnellimbissrestaurant ebenfalls Sperma an ihrer Kniekehle. Dessen DNA stimmte ebenfalls mit den vorherigen DNA-Spuren überein.

Verdächtiger ist geständig

Mit diesen Spuren konnte der dringend Tatverdächtige allerdings erst nach einer Festnahme im April 2018 in Verbindung gebracht werden. Damals hatte der Mann in einem Karlsruher Einkaufscenter versucht, einem siebenjährigen Mädchen in einer Umkleidekabine mit einer Kamera zwischen die Beine zu filmen. Bei der anschließenden Durchsuchung durch die Polizei wurden bei ihm mehrere mit Sperma aufgezogene Plastikspritzen aufgefunden. Der Mann wurde vergangene Woche durch das Kriminalkommissariat Pforzheim zu den Vorwürfen vernommen. Er ist geständig.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.