Mutmaßlicher Einbrecher auf Flucht ertrunken

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Einbrecher am Freitag in Schöntal (Hohenlohekreis) in einem Fluss ertrunken.

Heilbronn (dpa/lsw) Ob der Mann wegen der Kälte, eines schwachen Herzens oder durch die Wassermassen gestorben sei, ist unklar, so ein Sprecher der Polizei am Samstag. Den Tod des 35-Jährigen untersucht die Kriminalpolizei. Ob der Mann obduziert werden soll, entscheidet die Staatsanwaltschaft.

Einbrecher stieg in die Jagst

Am Freitag meldete eine Zeugin per Notruf einen Einbruch in ein Wohnhaus. Weitere Zeugen hätten daraufhin zwei flüchtende Männer verfolgt und der Polizei Hinweise zur Fluchtroute gegeben. Nachdem Zeugen die Fluchtroute des mutmaßlichen Einbrechers gemeldet hatten wurde der 35-jährige von der Polizei verfolgt. Dabei stieg der Mann in den Fluss Jagst und ertrank. Er sei im Wasser getrieben und mehrfach untergegangen. Polizisten sei es gelungen, den bewusstlosen Mann aus dem Fluss zu ziehen. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.
Der zweite Mann, der mit einem Fahrzeug geflüchtet war, wurde am Kloster in Schöntal festgenommen. Die Ermittlungen gegen ihn dauerten an.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen