Junge Union aus dem Wahlkreis Bretten besuchte den Landtag
Gemeinsames Gespräch mit Joachim Kößler

Stuttgart (kn) Mitglieder der Jungen Union aus dem Wahlkreis Bretten besuchten am 7. Oktober das Landesparlament in Stuttgart. Nach einer Einführung durch den Besucherdienst über die Tätigkeiten und Arbeitsabläufe im Landtag, stand Joachim Kößler MdL zu einem gemeinsamen Gespräch im Fraktionssitzungssaal der CDU-Landtagsfraktion zur Verfügung.

Diskussion über aktuelle politische Themen

Dabei stellte Kößler sich und seine tägliche Arbeit im Wahlkreis und den verschiedenen Gremien des Landtags vor. Dabei ging er vor allem auf seine landespolitischen Schwerpunktthemen Finanzen, Europa und Tourismus ein. Anschließend diskutierten die Gäste mit dem Abgeordneten über eine Vielzahl aktueller politischer Themen vom neuen Polizeigesetz, über die finanzielle Bewältigung der Coronakrise, bis hin zu digitalem Unterricht an den Schulen und Zukunftstechnologien wie Künstlicher Intelligenz, Wasserstoff, Windkraft und deren Nutzung für den Klimaschutz.

Interessanter Einblick ins Politikgeschehen

Dabei zeigte sich Joachim Kößler überzeugt davon, dass es gerade bei komplexen Sachverhalten ungemein wichtig sei, die Menschen mitzunehmen, und dass politisches Handeln konsistent erklärt werden müsse. „Die CDU steht für praktisch-reale Politik – und gerade jetzt in der Coronakrise hat sich gezeigt, dass wir über die wirtschaftliche Kompetenz verfügen, um sicher durch solche Zeiten zu kommen. Die aktuellen Umfragen bestätigen, dass die Bürgerinnen und Bürger das auch so sehen“, so Kößler. Beim abschließenden Mittagessen waren sich die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Wahlkreis Bretten einig darüber, dass sich die Fahrt nach Stuttgart gelohnt hatte und der Besuch im Landtag einen interessanten Einblick in das Politikgeschehen gegeben hat.

Autor:

Beatrix Drescher aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen