Inzidenz im Enzkreis seit letztem Samstag unter 150
Click & Meet im Einzelhandel mit Test möglich – Ausnahmen für Geimpfte

Der Enzkreis hat am Donnerstag, 20. Mai, am fünften Werktag in Folge den Inzidenzwert von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner unterschritten.
  • Der Enzkreis hat am Donnerstag, 20. Mai, am fünften Werktag in Folge den Inzidenzwert von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner unterschritten.
  • Foto: wladimir1804 - stock.adobe.com
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Enzkreis (kn) Der Enzkreis hat am Donnerstag, 20. Mai, am fünften Werktag in Folge den Inzidenzwert von 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner unterschritten. Das hat das zuständige Landratsamt mitgeteilt. Dieser Umstand hat zur Folge, dass ab Pfingstsamstag der Einzelhandel sowie Bau- und Elektromärkte von "Click & Collect" auf "Click & Meet" umstellen können. Die Kundschaft darf dann wieder in den Laden kommen, muss jedoch zuvor einen Termin vereinbaren und ein negatives Testergebnis vorlegen.

Auch für Pforzheim gibt es Licht am Ende des Tunnels

Maßgeblich für die Feststellung sind die Regeln der „Bundes-Notbremse“ und die offiziellen Inzidenz-Werte des Robert-Koch-Instituts (RKI). Dort lag der Wert für den Enzkreis am vergangenen Samstag bei 131,8, Donnerstag ist der fünfte Werktag und zwei Tage später greifen die Lockerungen. Die Rechnung für Pforzheim ergäbe eine mögliche Öffnung am Donnerstag nach Pfingsten, sollte der auch dort positive Trend anhalten: In der Stadt lag die 7-Tage-Inzidenz am Mittwoch, 19. Mai, bei 147,7 und damit erstmals nicht nur unter 150, sondern gleichzeitig unter 165. Damit wäre nächste Woche im Stadtgebiet die Rückkehr der Kitas in den Normalbetrieb möglich.

Maskenpflicht gilt auch weiterhin

Im Enzkreis können ab Samstag, 22. Mai, alle Einzelhandelsbetriebe, die bisher geschlossen bleiben mussten, für den Einkauf vor Ort öffnen. Die Kunden brauchen dafür einen festen Termin („Click & Meet“) und ein negatives Schnell- oder PCR-Test-Ergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind und den Nachweis darüber vorlegen, benötigen keinen Test. Generell gilt außerdem, dass alle Kunden eine Maske tragen müssen, dass je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche nur ein Kunde eingelassen werden darf und dass die Kontaktdaten erfasst werden.

"Hoffen auf einen schnellen Rückgang der Infektionen"

„Nach dem exponentiellen Anstieg hoffen wir nun natürlich auf einen weiteren ebenso schnellen Rückgang der Zahl der Neuinfektionen“, betont Enzkreis-Landrat Bastian Rosenau. Und weiter: „Wenn es gut läuft, wären weitere Öffnungen bereits am letzten Maiwochenende in Sicht, beispielsweise für die Gastronomie. Auch die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen würden dann aufgehoben.“ Voraussetzung dafür: ein dauerhaftes Absinken der 7-Tage-Inzidenz unter 100 am morgigen Freitag mit Lockerungen ab Samstag, 29. Mai.

Mehr finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen