„Was lange währt, wird endlich gut“ – Richtfest für neuen Edeka-Markt in Bauschlott

Nicole Matsubara, die neue Filialbetreiberin (Zweite von links) mit Ehemann Hironao Matsubara (links), Vater Klaus Kuhnle (Zweiter von rechts) und Bürgermeister Michael Schmidt (rechts).
13Bilder
  • Nicole Matsubara, die neue Filialbetreiberin (Zweite von links) mit Ehemann Hironao Matsubara (links), Vater Klaus Kuhnle (Zweiter von rechts) und Bürgermeister Michael Schmidt (rechts).
  • hochgeladen von Havva Keskin

Im Neulinger Ortsteil Bauschlott entsteht eine neue Edeka-Filiale. Am heutigen Freitag, 11. Januar, wurde das Richtfest gefeiert.

Neulingen-Bauschlott (hk) Mehr als zehn Jahre haben die Neulinger darauf gewartet – nun konnten sie am heutigen Freitag, 11. Januar, das Richtfest für die neue Edeka-Filiale im Ortsteil Bauschlott feiern. Anlässlich der feierlichen Zeremonie waren unter anderen Bürgermeister Michael Schmidt, Edeka-Gebietsexpansionsleiter Roger Otto und Filialbetreiber Klaus Kuhnle anwesend. Gekommen waren zudem die am Bau beteiligten Handwerker sowie Freunde und Familienmitglieder von Klaus Kuhle, darunter auch Tochter Nicole Matsubara, die sich offiziell als Nachfolgerin ihres Vaters vorstellte.

Verkaufsfläche wird fast doppelt so groß

Öffnen sollen sich die Türen des rund 1.800 Quadratmeter großen Marktes nach zwölfmonatiger Bauzeit im August 2019. Im Vergleich dazu: Der jetzige Edeka ist fast halb so klein und hat eine Fläche von rund 930 Quadratmetern. Insgesamt elf Millionen investiert der Bauherr auf dem Areal neben der jetzigen Filiale. In dem eingeschossigen Gebäude sollen die Verkaufsfläche für Lebensmittel und Getränke, eine Mietfläche für die Sparkasse und Nebenflächen für Vorbereitungs-, Kühl- und Lagerräume, Sozialräume, Büros und Leergutfläche Platz haben. Die veraltete Filiale wird abgerissen; an dessen Stelle sollen 130 Parkplätze entstehen.

Tennisplätze mussten für Parkplätze weichen

„Wir haben uns viele Jahre mit diesem Thema beschäftigt“, sagte Bürgermeister Michael Schmidt und erinnerte an das „Hin und Her“, das dem Neubau vorangegangen war: Von der Zwei-Markt-Lösung zum Plan B, das einen Bau auf der gegenüberliegenden Wiese vorsah, bis man sich vor einigen Jahren für diese Lösung entschieden hatte. Zuvor hatte die Gemeinde die räumlichen Voraussetzungen geschaffen: Die neben dem bisherigen Edeka-Markt gelegenen Tennisplätze mussten weichen, um dem neuen Marktgebäude Platz zu schaffen. „Uns freut es außerordentlich, dass wir den Lebensmittelmarkt an diesem Standort erhalten und die Nahversorgung für die Zukunft sichern konnten“, so der Bürgermeister.

Letzter Verkaufstag am 25. Mai

Auch Nicole Matsubara wandte sich mit einem Grußwort an die zahlreichen Gäste und Neulinger Bürger. Sie wird als Nachfolgerin ihres Vaters, Klaus Kuhnle, den neuen Markt gemeinsam mit Ehemann Hironao Matsubara betreiben. „Das Richtfest steht unter dem Motto ‚Was lange währt, wird endlich gut‘ – und jetzt geht es endlich los“, freute sie sich. Der letzte Verkaufstag im alten Gebäude wird der 25. Mai sein. „Somit folgt eine Schließzeit von zwölf Wochen. Das muss sein, damit der alte Markt abgerissen und der neue Parkplatz gebaut werden kann“, kündigte die neue Filialbetreiberin an. Das große Ziel sei die Eröffnung am 22. August.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.