FC Flehingen erreicht bei internationalem AH-Turnier Platz zwei

Der FC Flehingen in Isny
2Bilder

Bereits zum fünften Mal hat die Alte Herren-Mannschaft des FC Flehingen am traditionsreichen internationalen Turnier des FC Isny im Allgäu teilgenommen.

Flehingen/Isny (hf) Bereits zum fünften Mal hat die Alte Herren-Mannschaft des FC Flehingen am traditionsreichen internationalen Turnier des FC Isny im Allgäu teilgenommen.  Gespielt wird dort um den Adolf-Wälder-Pokal. Trotz großem Verletzungspech im Vorfeld des Turniers und dem Ausfall von zwei Stammkräften erreichten die Flehinger Kicker das Finale. Dabei hatte der FCF die Ehre, das Turnier mit dem Spiel gegen den Vorjahressieger FC UNITAS 71 Karlsruhe um Ex-Profi Rainer Scharinger zu eröffnen. Das von gegenseitigem Respekt geprägte Spiel endete 0:0. Die weiteren Begegnungen an diesem Abend entschied der FCF dagegen souverän für sich. Damit war das Team um Miro Bijelic als Gruppensieger sogar ein Tor besser als der FC UNITAS 71 und für die Zwischenrunde am nächsten Tag qualifiziert.

Keeper Denis Marinovic als Matchwinner

Am Samstagnachmittag ging es in einer Dreiergruppe weiter, aus der sich die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale qualifizierten. Nach einem spannenden und ausgeglichenen Spiel musste man sich nach einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung dem FC Isny I mit 1:2 geschlagen geben. Durch einen sicheren 2:0 Sieg gegen Wacker Biberach konnte sich der FCF aber dennoch als Zweiter für die K.o.-Spiele qualifizieren. Zur großen Freude der vielen Kroaten im Team des FCF zog die Losfee das kroatische Team von MNK Split mit dem ehemaligen kroatischen Nationalspieler Nenad Pralija und dem Ex-KSC-Profi Srdjan Mladinic. Durch ein ungefährdetes 3:0 qualifizierte sich der FCF für das Halbfinale, wo wieder der FC Isny I wartete. Nach der regulären Spielzeit avancierte Keeper Denis Marinovic im Neunmeterschießen zum Matchwinner, während Miro Bijelic, Sasa Zrnic und Turhan Arslan sicher verwandelten.

Mannschaften des Eröffnungsspiels bestreiten Finale

Und so standen sich im Finale die Mannschaften des Eröffnungsspiels, der FC Flehingen und der FC Unitas 71 gegenüber. Aufgrund einer Unachtsamkeit geriet der FCF schnell in Rückstand. Während einer Zwei-Minuten-Zeitstrafe erhöhte der Gegner dann auf 2:0. Dann überschlugen sich in der von beiden Seiten hitzig geführten Partie die Ereignisse. Der FCF bekam eine rote Karte und musste die Partie mit nur drei Feldspielern beenden. Trotzdem gelang der dezimierten Truppe noch der Anschlusstreffer zum 2:1. Mehr war dann allerdings nicht mehr drin.

Der FC Flehingen in Isny
Der FC Flehingen und der MNK Split in Isny.
Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen