Dehom in Gondelsheim
Geschichte Gondelsheims: Beliebter Wohnort mit hoher Lebensqualität

Auf dem Rathausplatz bieten Stände zweimal in der Woche ihr Angebot an.
24Bilder
  • Auf dem Rathausplatz bieten Stände zweimal in der Woche ihr Angebot an.
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Gondelsheim, idyllisch am Saalbach zwischen den Hügeln des Kraichgaus gelegen, wurde wahrscheinlich um 500 nach Christus durch Alamannen oder Franken gegründet. Die erstmalige urkundliche Erwähnung des Orts unter dem Namen "Gundolfsheim" als Eigengut des Klosters Herrenalb geht auf 1257 zurück. Über viele Jahrhunderte hinweg wechselte Gondelsheim wieder und wieder seinen Besitzer. 1761 wurde es schließlich von den Herren von Mentzingen, die seit 1650 über den Ort verfügten, an den Markgrafen von Baden verkauft und Sitz eines Amtes. Zum 6. Dezember 1809 wurde Gondelsheim in ein Standesherrliches Amt umgewidmet, Standesherr war der Großherzog, der zugleich Landesherr war. Nach der Auflösung des standesherrlichen Amts am 1. Juni 1826 gelangte der Ort zum Bezirksamt Bretten, als dieses aufgehoben wurde, wechselte die Gemeinde zum 1. Oktober 1936 zum Bezirksamt Bruchsal, aus dem am 25. Juni 1939 der gleichnamige Landkreis hervorging. Zum 1. Januar 1973 wurde der Landkreis Bruchsal aufgegeben und Gondelsheim kam zum Landkreis Karlsruhe.

Großer Wandel im 19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert wurde die Landwirtschaft unrentabel, was der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde große Veränderungen bescherte. Um 1850 verließ rund jeder siebte Gondelsheimer den Ort in Richtung Amerika. Viele wanderten auch in Städte und größere Gemeinden mit besserer Infrastruktur und mehr Arbeitsplätzen ab. Nach 1945 kamen viele Kriegsflüchtlinge und Heimatvertriebene in den Ort. Zuvor war Gondelsheim fast ausschließlich evangelisch gewesen, jetzt waren viele Katholiken zugezogen. Ende der 60er Jahre erhielten sie ihre eigene Kirche „Guter Hirte“.

Zuzug durch Wohngebiet Schlossbuckel

Seit 1979 existiert eine Gemeindepartnerschaft zwischen Droué in der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Gondelsheim. Heute hat die Gemeinde über 4.000 Einwohner, zuletzt hat das Wohngebiet Schlossbuckel, das 2017/18 entstanden ist, für einen größeren Zuzug gesorgt. Durch eine gute Infrastruktur mit Supermarkt, Bäcker, Metzger und Arztpraxen, Gemeinschaftsschule und Kindergarten, Stadtbahnanschluss, zwei Gewerbegebieten sowie einem lebhaften Vereinsleben ist Gondelsheim ein beliebter Wohnort mit hoher Lebensqualität.

Alles zum Thema „Dehom in Gondelsheim“ finden Sie auf unserer Themenseite.

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen