40 Jahre BreWo

Digitale Alternativen vorgeschlagen
Wirtschaftsministerin gegen Bagatellgrenze bei Bonpflicht

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ist gegen eine sogenannte Bagatellgrenze bei der Kassenbonpflicht.
  • Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ist gegen eine sogenannte Bagatellgrenze bei der Kassenbonpflicht.
  • Foto: Martin Stollberg
  • hochgeladen von Kraichgau News

Stuttgart (dpa/lsw)  Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ist gegen eine sogenannte Bagatellgrenze bei der Kassenbonpflicht. Das wäre lediglich eine «Scheinlösung», sagte sie der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Samstag). «Es geht bei der Bekämpfung des Umsatzsteuerbetruges ja gerade um die kleinen Beträge des täglichen Lebens, die überwiegend noch mit Bargeld beglichen werden», sagte Hoffmeister-Kraut. Nähme man diese kleinen Beträge aus, hätte das aus ihrer Sicht weiterhin Steuerausfälle in Milliardenhöhe zur Folge.

Die Bonpflicht gilt seit Jahresbeginn. Selbst bei Centbeträgen müssen zum Beispiel Bäcker oder Wirte nun einen Kassenbon ausdrucken. Die FDP ist für eine Bagatellgrenze von zehn Euro, unter der keine Kassenbons ausgestellt werden müssen. Auch Bäckerinnung und der Hotel- und Gaststättenverband sprechen sich dafür aus.

Hoffmeister-Kraut schlägt Unternehmen laut Zeitungsbericht dagegen vor, auf digitale Alternativen zu setzen, zum Beispiel sogenannte QR-Codes auf einem Display, die der Kunde mit seinem Handy scannen kann. «Ich hoffe, dass sich diese schnell am Markt durchsetzen werden», sagte die Ministerin.

Lesen Sie hier, was die Einzelhändler im Kraichgau zur Bonpflicht sagen.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.