Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Politik & Wirtschaft
Beim Hochwasser 2013 standen in Oberderdingen die Breitwiesen unter Wasser.

Hochwasserschutz: In Oberderdingen denkt man über Sicherheitspuffer bei Rückhaltebecken nach

In Oberderdingen wird über zusätzlichen Hochwasserschutz nachgedacht. Im Gespräch ist momentan ein Sicherheitspuffer bei Rückhaltebecken. OBERDERDINGEN (ch) Obwohl das Hochwasser von 2013 bei Betrieben entlang des Kraichbachs an der Hagenfeldstraße teils erhebliche Schäden verursacht und auch diverse Privatgärten entlang der Weinstraße in Mitleidenschaft gezogen hat, ist Oberderdingen von Hochwasserkatastrophen größeren Ausmaßes bislang verschont geblieben. Dennoch will Bürgermeister Thomas...

  • Region
  • 06.09.17
Politik & Wirtschaft

Hochwasserrückhaltebecken in Remchingen wird saniert und erweitert

Als das Ergebnis einer Flussgebietsuntersuchung ergab, dass der 100-Jährige Hochwasserschutz nicht mehr gewährleistet ist, beantragte die Gemeinde die Sanierung und Erweiterung. Remchingen (pm) Zweimal in den letzten 30 Jahren hat das Hochwasser in Remchingen zugeschlagen. Im Dezember 1993 und im Juni des Jahres 2013 kam es zu einem Hochwasser mit katastrophalen Überschwemmungen und immensen Schäden in den Ortsteilen von Remchingen. „Für uns war klar, zum Schutz der Einwohnerinnen und...

  • Bretten
  • 20.07.17
Politik & Wirtschaft
Die Hochwassergefahr war Thema im Gemeinderat in Bretten.

Bretten: Hochwasserschutz wird weiter ausgebaut

Nach den Erfahrungen der letzten vier Jahre ist Anfang Juni in Bretten Hochwassersaison. Kurz zuvor genießt das Thema Hochwasserschutz erhöhte Aufmerksamkeit. Bretten (ch) Erst am vergangenen Montag hat Oberbürgermeister Martin Wolff nach eigenen Angaben ein Gespräch mit Regierungspräsidium und Landratsamt über das weitere Vorgehen beim Hochwasserschutz geführt. Auch im Gemeinderat stand das Thema am Dienstagabend wieder einmal auf der Tagesordnung, und zwar gleich dreifach. Querriegel und...

  • Bretten
  • 31.05.17
Politik & Wirtschaft
Das Hochwasser 2013 hat Bretten stark zugesetzt.

Zwischenbilanz beim Hochwasserschutz in Bretten: Was wurde bisher umgesetzt?

Seit vier Jahren geht in Bretten das Überschwemmungstrauma um. Anfang Juni werden viele Brettener - und auch zahlreiche betroffene Bewohner in der Region - nervös. Bretten (ch) Besorgte Blicke richten sich gen Himmel, das Wetter wird mehr als sonst beobachtet und offizielle Unwetterwarnungen vor „schweren Gewittern, teils mit Sturmböen, Starkregen, Hagel und/oder vielen Blitzen“ – wie dieser Tage wieder – rufen bei vielen böse Erinnerungen wach. Gleich drei Mal innerhalb von nur vier Jahren...

  • Bretten
  • 31.05.17
Freizeit & Kultur
Wie in den Vortagen kündigen sich auch für Mittwoch wieder schwere Gewitter über Baden-Württemberg an.

Wieder heftige Gewitter im Süden des Landes erwartet

Wie in den Vortagen kündigen sich auch für Mittwoch, 31. Mai, wieder schwere Gewitter über Baden-Württemberg an. Stuttgart (dpa/lsw) Wie in den Vortagen kündigen sich auch für Mittwoch, 31. Mai, wieder schwere Gewitter über Baden-Württemberg an. Wie die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes mitteilten, wird es vor allem im Süden blitzen und donnern. So muss von Mittag an rund um den Südschwarzwald sowie zwischen westlicher Alb und Allgäu mit heftigen Gewittern gerechnet werden....

  • Bretten
  • 31.05.17
Politik & Wirtschaft
Mit Sandsäcken gegen kommende Hochwasser (von links): Heinz Lang, Ortsvorsteher von Rinklingen, Martin Kern, Ortsvorsteher von Diedelsheim, Bürgermeister Michael Nöltner, Rolf Wittmann, Ortsvorsteher von Neibsheim und Oberbürgermeister Martin Wolff.

Bretten: Sandsäcke für den Hochwasserschutz verteilt

Die Stadtverwaltung Bretten hat 10.000 Sandsäcke und zehn Abfülltrichter für den Hochwasserschutz in Bretten und in den Stadtteilen beschafft. Bretten (bl/swiz) Der Hochwasserschutz führt in Bretten immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Bürgern, Verwaltung und Politikern. Es werde zu wenig für den Schutz vor den Fluten getan, geplante Maßnahmen zu langsam umgesetzt und zu zögerlich geplant, so die Vorwürfe. Einen konkreten Schritt ist die Stadtverwaltung nun aber gegangen,...

  • Bretten
  • 30.05.17
Freizeit & Kultur
Willi Wolf, Günter Breitenbach, Renate Schlenz, Helga Hartfelder und Heidi Leins mit Scheck
2 Bilder

Förderverein der Diedelsheimer Feuerwehr

Die Hochwässer der letzten Jahre, ausgelöst durch Starkregen oder andere Ereignisse, waren allen noch in Erinnerung. Bekannt war auch, dass die Feuerwehr noch effektiver ihren Einsatz hätte durchführen können, wenn da genügend Schmutzwasserpumpen vorhanden gewesen wären. So bildete sich beim Diedelsheimer Feuerwehrförderverein die Meinung, sich die dementsprechenden Pumpen anzuschauen und Spenden zu sammeln. Einfach bei jeder Gelegenheit dafür zu werben und aufzuklären, dass es kein Luxus ist,...

  • Bretten
  • 21.05.17
Politik & Wirtschaft
Markus Rupp, Bürgermeister von Gondelsheim

„Nicht mein Wunschkind“: Bürgermeister Rupp über gemeindeübergreifenden Hochwasserschutz

(ch) Der Gondelsheimer Rathauschef nimmt für sich in Anspruch, schon im September 2013 als Erster die Überwindung der bis dahin praktizierten behelfsmäßigen Form des Hochwassermanagements entlang der Saalbachschiene angemahnt zu haben. „Wir haben uns damals noch per Handy gegenseitig die Hochwasserstände mitgeteilt“, schüttelt Rupp rückblickend den Kopf. Umso schärfer fiel vor nicht allzu langer Zeit seine Kritik an dem seiner Meinung nach viel zu schleppenden Tempo beim Aufbau eines...

  • Region
  • 04.05.17
Politik & Wirtschaft
Wasserstandsmeldungen direkt aufs Handy: Bürgermeister Markus Rupp an der Gondelsheimer Pegel-Messstelle. Foto: ch

Hochwasserschutz: Gondelsheim will bis 2019 seine Hausaufgaben gemacht haben

(ch) Einen Monat, bevor sich das Saalbachhochwasser von 2013 zum vierten Mal jährt, rückt in Gondelsheim der Hochwasserschutz wieder verstärkt in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Anlass genug für Bürgermeister Markus Rupp, eine Zwischenbilanz bereits umgesetzter und noch geplanter Schutzmaßnahmen zu ziehen. Die Planung für einen verbesserten Hochwasserschutz läuft, versichert Rupp. Aber man habe ja auch bereits „was getan“. Er verweist darauf, dass die akute Überflutungsgefahr für...

  • Region
  • 04.05.17
Politik & Wirtschaft
Bei Hochwasser standen die Höfe im Salzhofen unter Wasser.
9 Bilder

Bretten: Lösungen für Verkehr und Hochwasserschutz im Salzhofen gefordert

Hochwasser ist in Bretten immer wieder ein brisantes Thema. So auch im Salzhofen in Bretten. Bretten (swiz) Hochwasser ist in Bretten immer wieder ein brisantes Thema. So auch im Salzhofen in Bretten. „Die Höfe hier werden bei Starkregenereignissen regelmäßig überflutet”, erzählt Andrea Dammer, die ihre Pferde im Stall eines Hofes im Salzhofen untergestellt hat. Das Problem sei, dass das Wasser auf seinem Weg vom Gebiet „In der Eng/Großer Wald” Richtung Tierpark und Salzhofen auf keine großen...

  • Bretten
  • 24.03.17
Politik & Wirtschaft
Ein Raumrechen wie Am Schneckenberg in Gölshausen soll auch am Einlauf der Salzach in Ruit gebaut werden.

„Hochwasserschutz hat in Bretten oberste Priorität”

Für den Schutz vor kommenden Fluten will die Stadt Bretten bis 2020 Projekte für sieben Millionen Euro verwirklichen. Bretten (swiz/hk) Das Thema „Hochwasser” hat in Bretten immer wieder zu vielen, teils hitzigen Diskussionen geführt. Auch als Flutwellen im vergangenen Jahr den Brettener Stadtteil Ruit trafen und den Ort einen dreiviertel Meter unter Wasser setzten, kochten die Emotionen hoch. Bemängelt wurde damals, wie teilweise auch heute noch, ein mangelnder Schutz vor den Fluten, die...

  • Bretten
  • 01.03.17
Politik & Wirtschaft
Eines der Hochwasserschutzprojekte in Bretten: Der Damm im Ruiter Tal.

Hochwasser: Stadt Bretten sucht Gespräch mit Gondelsheim

Die Aussage des Gondelsheimer Bürgermeisters Markus Rupp, einen eigenen Weg in Sachen Hochwasserschutz gehen zu wollen, hatte jüngst für Irritationen und Diskussionen zwischen Rupp und dem Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff gesorgt (wir berichteten). Nun will die Stadt Bretten das Gespräch mit den Gondelsheimer Verantwortlichen suchen. Bretten (swiz) Die Aussage des Gondelsheimer Bürgermeisters Markus Rupp, einen eigenen Weg in Sachen Hochwasserschutz gehen zu wollen, hatte jüngst für...

  • Bretten
  • 21.02.17
Politik & Wirtschaft
Ein Händedruck im Schatten des Baggers: Der Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff und der Ruiter Ortsvorsteher Aaron Treut gehen nach Differenzen in Sachen Hochwasserschutz wieder aufeinander zu.
17 Bilder

Ruit: Tauwetter am Hochwasserdamm

Baubeginn der Hochwasserschutzmaßnahmen in Ruit: Oberbürgermeister Martin Wolff und der Ruiter Ortsvorsteher Aaron Treut beim versöhnlichen Handschlag. Ruit (ger) Ein Hauch von Frühling liegt in der Luft. Der Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff ist nach Ruit gekommen, um zusammen mit Ortsvorsteher Aaron Treut und einem Dutzend Anwohnern, die am Montag, den 13. Februar begonnenen Baumaßnahmen für den Hochwasserschutz in Augenschein zu nehmen. Wolff weist ausdrücklich darauf hin, dass es...

  • Bretten
  • 15.02.17
Politik & Wirtschaft
Hochwasserschutz: Mit einer kostenlosen Sandsackaktion hat die Gemeinde Gondelsheim ihre Bürger beim Selbstschutz unterstützt.

Gondelsheim will eigenen Weg beim Hochwasserschutz gehen - Brettener OB Martin Wolff ist "höchst verwundert"

Gondelsheim geht seinen eigenen Weg in Sachen Hochwasserschutz. Das hat jetzt Bürgermeister Markus Rupp angekündigt. Der Brettener Oberbürgermeister Martin Wolff zeigt sich über diese Aussagen "höchst verwundert". Gondelsheim/Bretten (pm/ch/swiz) Gondelsheim geht seinen eigenen Weg in Sachen Hochwasserschutz. Das hat jetzt Bürgermeister Markus Rupp angekündigt. „Ich hatte auf die Solidarität aller betroffenen Gemeinden gehofft und gesetzt“, so Rupp. Aber die Hoffnung auf einen gemeinsamen...

  • Region
  • 07.02.17
Politik & Wirtschaft
Hilfe zur Selbsthilfe: Mit einer Sandsackaktion hat die Gemeinde Gondelsheim im Sommer 2016 Saalbachanwohner beim privaten Hochwasserschutz unterstützt.

Gondelsheim nimmt den Hochwasser-Schutz in eigene Hand

Gondelsheim geht nun seinen eigenen Weg in Sachen Hochwasser-Schutz. Bürgermeister Rupp hat die Hoffnung auf eine interkommunale Lösung aufgegeben. (pm) Gondelsheim geht nun seinen eigenen Weg in Sachen Hochwasser-Schutz. „Ich hatte auf die Solidarität aller betroffenen Gemeinden gehofft und gesetzt“, sagt Bürgermeister Markus Rupp. Aber diese Hoffnung auf einen gemeinsamen Interessenverband und ein gemeinsames Vorgehen der am Saalbach gelegenen Kommunen scheint vergebens. „Nach dreieinhalb...

  • Region
  • 07.02.17
Politik & Wirtschaft
"Sehr gutes Zwischenergebnis": Oberbürgermeister Martin Wolff (links) und Stadtkämmerer Wolfgang Pux bei der Vorstellung der Ergebnisse der Haushaltsklausur. Foto: ch
2 Bilder

„Kleines Konjunkturprogramm" für Bretten: OB und Kämmerer stellen Ergebnisse der Haushaltsklausur vor

(ch) Als „kleines Konjunkturprogramm“ für Bretten beschreibt Oberbürgermeister Martin Wolff, was Gemeinderat, Jugendgemeinderat und Stadtverwaltung bei ihrer üblichen Haushaltsklausur-Sitzung am vergangenen Wochenende vorbesprochen haben. In „sehr konstruktiver und offener Atmosphäre“ seien 29 Einzelanträge der Fraktionen und Gruppen zum Haushalt behandelt worden. Gleichwohl stehen alle Abmachungen unter dem Vorbehalt der endgültigen Verabschiedung des städtischen Haushalts für 2017 bei der...

  • Bretten
  • 01.02.17
Blaulicht
Cornelia Petzold-Schick.

Bruchsaler Oberbürgermeisterin empfiehlt Bürgern Installation einer Warn-App

(pa) Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, können Nutzer wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung oder einen Großbrand erhalten. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Warnungen im digitalen Zeitalter Seit Herbst nutzt auch die Stuttgarter...

  • Region
  • 08.01.17
Politik & Wirtschaft
Wasserrückhaltung im Hungergraben durch einen höher gelegten Feldweg.
2 Bilder

BUND fordert Konsequenzen aus Gewässerschau am Hungergraben

(gd) Am Hungergraben, der von der Nußbaumer Gemarkungsgrenze bis zum Bahndamm beim Baubetriebshof verläuft, wurde kürzlich die gesetzlich vorgeschriebene Gewässerschau durchgeführt. Beteiligt waren Vertreter von Landratsamt, Abwasserzweckverband, der Stadtverwaltung, Baubetriebshof, Landwirtschaft und dem örtlichen Naturschutz (BUND). Der Hungergraben führt nur bei Starkregen Wasser. Dann können es allerdings gleich einige tausend Liter in der Sekunde sein, die in reißender Strömung von...

  • Bretten
  • 21.11.16
Politik & Wirtschaft
Jetzt aktiviert: Gondelsheims Bürgermeister Markus Rupp hat die erste Hochwasser-App in Betrieb genommen.

Gondelsheim nimmt erste Hochwasser-App der Region in Betrieb

Beim Hochwasserschutz hat Gondelsheim abermals ein Zeichen gesetzt. Als erste Gemeinde der Region warnt sie zukünftig mit einer App die Einwohner vor steigenden Pegelständen des Saalbach. „Das ist ein weiterer wichtiger Baustein, um die Bevölkerung zu schützen und Schäden für Leib und Leben wie für Hab und Gut möglichst zu vermeiden“, betont Bürgermeister Markus Rupp. Kostenlose App für iOS- und Android-Smartphones „Gondelsheim Hochwasser“ – so der Name der kostenlosen App – gibt es in...

  • Region
  • 04.11.16
Soziales & Bildung
Die BGV hat 10.000 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Diedelsheim gespendet.

BGV spendet 10.000 Euro für Feuerwehr Diedelsheim

BGV spendet 10.000 Euro für Schmutzwasserpumpen an die Freiwillige Feuerwehr Diedelsheim. Diedelsheim (cs) Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass ein Aufrüsten der Feuerwehr notwendig ist, um bei Hochwassersituationen schnell und effektiv Hilfe leisten zu können. Diesem Thema widmet sich der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Diedelsheim (FFVD) und sammelt Gelder für Arbeitsgeräte zur Bekämpfung von Hochwasser. "Ehrenamtliches Engagement soll unterstützt...

  • Bretten
  • 27.10.16
Politik & Wirtschaft
8 Bilder

Einsatz für besseren Hochwasserschutz

FDP-Regionalverbandsmitglied und Bundestagskandidat Dr. Christian Jung war am 29. September 2016 zum wiederholten Male wegen des Themas „Hochwasserschutz“ in Bretten und Diedelsheim unterwegs. Dort traf er sich mit Ortsvorsteher Martin Kern (CDU), Stadträtin Karin Gillardon (FDP) und dem Ruiter Ortsvorsteher und Stadtrat Aaron Treut (CDU) sowie Bürgern wie der Pferdetherapeutin Janina Stölting und dem Garten- und Wasserbauer Thorsten Schwuchow. Nach dem Informationsgespräch und der...

  • Bretten
  • 02.10.16
Politik & Wirtschaft
Die SPD-Fraktion im Gespräch mit der Brettener Woche.
3 Bilder

Brettener SPD äußert sich zu Barrierefreiheit, Flüchtlingen und Sporgasse

Die SPD-Fraktion hat die Sommerpause wieder für ihre traditionelle Ortsbegehung genutzt und sich dabei ihre Meinung zum Thema Sporgassen-Bebauung, Hochwasserschutz und Flüchtlinge gebildet. Bretten (swiz) Die SPD in Bretten war wieder unterwegs in den Stadtteilen. Die schon zur Tradition gewordene Ortsbegehung hat nach Meinung der Sozialdemokraten auch in diesem Jahr wieder Licht und Schatten in der Melanchthonstadt und den Stadtteilen aufgezeigt. Das erklärte die Fraktion im Gespräch mit...

  • Bretten
  • 21.09.16
Politik & Wirtschaft
Privater Hochwasserschutz: Mit einer kostenlosen Sandsackaktion unterstützt die Gemeinde Gondelsheim ihre Bürger beim Selbstschutz.
2 Bilder

Eine App warnt Gondelsheimer Bürger vor Hochwasser

(ch) Im September soll in Gondelsheim eine App für Mobilgeräte verfügbar sein, mit der die lokale Bevölkerung frühzeitig vor Hochwasser gewarnt werden kann. Das hat Gondelsheims Bürgermeister Markus Rupp auf Nachfrage mitgeteilt. Die App mit dem Namen „Hochwasser Gondelsheim“ hat die ortsansässige Internetagentur GB Computer GmbH im Auftrag der Gemeinde erstellt. Mit ihr können Bürgermeister und Feuerwehrkommandant gezielt zu privaten Vorkehrungen auffordern. Die App kann sich jeder...

  • Region
  • 17.08.16
Politik & Wirtschaft
Die Saalbach soll im Zuge des Hochwasserschutzplans auf 20 Meter ausgeweitet werden.
2 Bilder

Hochwasser: Kritik an Plänen in Diedelsheim

Diedelsheimer Bürger werfen der Stadt Bretten Fehlplanungen bei neuen Hochwasserschutzmaßnahmen vor. Bretten (swiz) Der Hochwasserschutz in und um Bretten ist seit langem Anlass für heftige Diskussionen. Entzündete sich die Kritik in der Vergangenheit jedoch vor allem an den fehlenden Hochwasserschutzmaßnahmen, so stehen bei einigen Diedelsheimer Bürgern jetzt vor allem die erst noch geplanten Vorhaben in der Kritik. Auf Unverständnis stoßen vor allem die angedachten Maßnahmen im Bereich...

  • Bretten
  • 10.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.