Barrierefreiheit

Beiträge zum Thema Barrierefreiheit

Bauen & WohnenAnzeige
Im Herbst außer Haus oder doch ein belebendes Bad in den eigenen vier Wänden genießen? Der „Tag des Bades“ am 19. September bietet eine gute Gelegenheit, sich in den Ausstellungen der Sanitärfachleute nach passenden (Modernisierungs-)Rezepten für einen Traumstart in den Tag umzusehen. Auf tagdesbades.de gibt es weitere Details und eine Badprofi-Suche nach Postleitzahlen. Foto: VDS / ©iStock.com-YakubchukOlena
6 Bilder

Rezepte für den Traumstart in den Tag
Alles wow! im Bad

(vds) Wie sich das Badezimmer in eine Oase des Wohlgefühls verwandeln lässt, damit der Traumstart in den Tag zu jeder Jahreszeit gelingt? Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) gibt zum „Tag des Bades“ am 19. September passende Rezepte: Was immer schön läuft. Wofür man sich Zeit nehmen sollte. Und wann es sicher zu Glücksmomenten kommt. Was immer schön läuft Aus dem Hahn sprudelt ein Wasserfall, die Badewanne wird zum See. Die hohe Kunst der Armaturengestaltung lässt Bauherren...

  • Bretten
  • 16.09.20
Politik & Wirtschaft
Der zweigleisige Ausbau der Stadtbahnstrecke "S4" und der barrierefreie Ausbau der Haltepunkte von AVG und DB waren Themen in der Kreistagssitzung vom 16. Juli.

Kreistagssitzung in Bretten
Zweigleisiger Ausbau der S4 und barrierefreie Haltepunkte im Kreis

Bretten (bea) Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Karlsruhe soll noch besser werden. Zu den geplanten Infrastrukturprojekten, die in der Sitzung vom Kreistag am Donnerstag, 16. Juli, vorgestellt wurden, gehört auch der zweigleisige Ausbau der Stadtbahnstrecke „S4“ zwischen Bretten und Grötzingen. Voruntersuchung fast abgeschlossen Hier befinden sich mehrere eingleisige Abschnitte, die den Betriebsablauf seit geraumer Zeit einschränken und keine Kapazitätserhöhung zulassen....

  • Bretten
  • 17.07.20
Politik & Wirtschaft
Einen guten Schritt weiter auf dem Weg zum barrierefreien Bahnhof ist die Stadt Bretten.

Stadtverwaltung, AVG und DB schließen Planungsvereinbarung
Barrierefreier Bahnhof in Bretten ist auf dem Weg

Bretten (kn) Seit Jahren bemühen sich die Stadt Bretten und insbesondere Oberbürgermeister Martin Wolff um einen barrierefreien Umbau des Brettener Bahnhofs. Eine von OB Wolff initiierte gemeinsame Planungsvereinbarung zwischen der Stadt, der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und der Deutschen Bahn brachte Bewegung in die Sache. Pläne zur Genehmigung bei der Bahn Die inzwischen fertigen Pläne werden nun bei der DB zur Genehmigung (Planfeststellungsverfahren) eingereicht. Weiterhin soll im...

  • Bretten
  • 26.06.20
Bauen & WohnenAnzeige
Ein Bad für die ganze Familie mit cleverer Raumaufteilung. Foto: Kermi/akz-o
4 Bilder

Platz da – Ein Bad für Viele
Genügend Platz und eine kluge Anordnung im Bad

(akz-o) Groß und geräumig soll es sein – das Bad für die ganze Familie. Besonders wichtig ist eine clevere Raumaufteilung, damit das Bad möglichst zeitgleich von mehreren Personen benutzt werden kann, ohne sich in die Quere zu kommen. Zentrum des Familienbades ist die Duschkabine. Dank Kermi entsteht mit einer individuellen Gleittürvariante ein großzügiger Duschtraum, der, egal wo im Badezimmer platziert, Duschspaß für alle Mitbewohner garantiert. Gerade am Morgen geht es oft hektisch zu im...

  • Bretten
  • 29.05.20
MarktplatzAnzeige

Beratung auch während Corona umfassend möglich
Einfach und sicher zum STUFENLOS Treppenlift

Karlsruhe (kn) In der aktuellen Lage ist es dem Unternehmen Stufenlos Karlsruhe wichtiger denn je, dass sich die Menschen sicher zuhause bewegen können. Wer einen Treppen- oder Rollstuhllift benötigt oder beabsichtigt, sein Wohnhaus mit einem Homelift barrierefrei zu erschließen, bekommt bei den Fachleuten kompetente Beratung, ob im eigenen Zuhause oder im Lift-Zentrum in der Karlsruher Nordstadt an der Linkenheimer Landstraße. Beratung zu Hause, im Lift-Zentrum, telefonisch oder per E-Mail...

  • Region
  • 22.04.20
Bauen & WohnenAnzeige
Der Einbau bodenebener, schwellenloser Duschbereiche kann über die KfW-Programme zur altersgerechten Modernisierung gefördert werden. Foto: djd/Geberit
4 Bilder

Gut gerüstet für das Generationenbad
Mehr Komfort für jede Lebenssituation

(djd). Der Fördertopf für altersgerechte Modernisierungen ist für 2020 mit 100 Millionen Euro gut bestückt. Wichtig für Verbraucher ist es, zu wissen, dass die Umbauten nicht erst gefördert werden, wenn körperliche Einschränkungen sie notwendig machen. Schon in jüngeren Jahren ist es möglich, zur Finanzierung auf die Förderprogramme der KfW für die altersgerechte Modernisierung zurückzugreifen. Bis zu 6.250 Euro können Haus- und Wohnungsbesitzer bekommen, wenn sie ihr Heim auf den Standard...

  • Bretten
  • 13.04.20
Politik & Wirtschaft
Der Bahnhof Bretten wird barrierefrei umgebaut.

Barrierefreier Ausbau der Bahn- und Bushaltestellen
Ausbau der Haltestellen in der Region soll 2028 abgeschlossen sein

Oberderdingen-Flehingen (kn) Der öffentliche Personennahverkehr stand in der jüngsten Sitzung des Kreistags des Landkreises Karlsruhe in der neuen Schlossgartenhalle in Oberderdingen-Flehingen besonders im Fokus. Auf seiner Sitzung beschloss das Gremium in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden die dortigen insgesamt 121 Schienenhaltepunkte barrierefrei auszubauen. Die Haltepunkte werden zu 90 Prozent von der Albtal Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und zu zehn Prozent von der Deutschen Bahn...

  • Bretten
  • 31.01.20
Politik & Wirtschaft
FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) besuchte die Werkstätten der Lebenshilfe in Bruchsal und informierte sich über die vielfältigen Produktionsangebote wie hier für einen international tätigen Akustik-Spezialisten aus der Region.

FDP-Bundestagsabgeordneter Jung besuchte Bruchsaler Standort der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V.
Lösungen bei Barrierefreiheit und unnötiger Bürokratie angemahnt

Bruchsal/Bretten. Nachdem vor Weihnachten eine Gruppe von Mitarbeitern der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V. den FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung (Karlsruhe-Land) im Deutschen Bundestag in Berlin besucht hatte, kam der liberale Parlamentarier Ende Januar 2020 zu einem Gegenbesuch in den Bruchsaler Standort der Vereinigung. Insgesamt arbeiten bei der Lebenshilfe rund 600 Angestellte an sechs Standorten unter dem Motto "Mit oder ohne Behinderung - für einander da sein in jeder...

  • Region
  • 27.01.20
Politik & Wirtschaft
Der seit 2017 gewählte FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung setzt sich schon seit seiner Wahl als Regionalversammlungsmitglied 2014 für die Sanierung von Bahnhöfen in der gesamten Region Karlsruhe wie in Ettlingen-West, Bretten und Bruchsal ein und konnte auch bei Sicherheitsmaßnahmen einiges erreichen.

FDP-Bundestagsabgeordneter begrüßt Aufnahme der Bahnhöfe Bretten und Ettlingen-West in Bahnhofsmodernisierungsprogramm II
JUNG: Nun brauchen wir genaue Zeitpläne für die Bahnhofssanierungen und die Herstellung der Barrierefreiheit

Bretten/Ettlingen. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) hat die Aufnahme der beiden Bahnhöfe Bretten und Ettlingen-West in das Bahnhofsmodernisierungsprogramm II der Deutschen Bahn, des Landes Baden-Württemberg und der Kommunen begrüßt. „Es gilt nun richtig operativ tätig zu werden. Ich fordere deshalb Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) auf, einen genauen Zeitplan vorzulegen, bis wann die Bahnhöfe saniert werden und bis wann genau die Barrierefreiheit...

  • Bretten
  • 27.12.19
Politik & Wirtschaft

Zu Gast im bundesdeutschen Parlament
Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V. besucht Christian Jung MdB in Berlin

Bruchsal/Bretten/Berlin. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) wurde in Berlin von einer Gruppe der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Bezirk Bruchsal-Bretten e.V. besucht. Die Besuchergruppe hatte zunächst eine Hausführung mit Erläuterungen zur Geschichte und Architektur des Reichstagsgebäudes, in dem der Bundestag tagt. Nach einem kurzen Besuch auf der Glaskuppel des Gebäudes ging es dann für die zwölfköpfige Gruppe zu dem Gespräch mit dem Abgeordneten. Großes...

  • Bretten
  • 10.11.19
Politik & Wirtschaft
Die Deutsche Bahn soll das Brettener Bahnhofsgebäude endlich an die Stadt verkaufen, fordert der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung.
2 Bilder

FDP-Abgeordneter Christian Jung verlangt beschleunigten Verkauf des Brettener Bahnhofs an die Stadt
Öffnung der Wartehalle vor dem Winter gefordert

BRETTEN (kn/ch) In einem Brief an die Deutsche Bahn hat der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung an das Unternehmen appelliert, die Wartehalle am Brettener Bahnhof für Fahrgäste zu öffnen und den Verkauf des Bahnhofsgebäudes an die Stadt Bretten voranzutreiben. Er bittet um eine Information, „ab wann und wie die Stadt Bretten den Bahnhof erwerben kann.“ Keinerlei Angebote für Zugreisende mehr Der Bahnhof in Bretten lasse „inzwischen jeglichen Komfort für Pendlerinnen und Pendler...

  • Bretten
  • 29.10.19
Wellness & LifestyleAnzeige
Experten raten, bereits bei der Planung eines Familienheims an barrierefreien Komfort zu denken - so kann sich das Haus heute und künftig jeder Lebenssituation anpassen. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund
4 Bilder

Darauf kommt es an, wenn das Haus zu jeder Lebenssituation passen soll
Wie viel Barrierefreiheit ist sinnvoll?

(djd). Beim Thema Barrierefreiheit entstehen in vielen Köpfen Bilder von Treppenliften, Haltestangen im Bad und rollstuhlgerechten Zugängen zum Haus. Doch es lohnt sich, über dieses Thema nicht erst dann nachzudenken, wenn Menschen mit körperlichen Einschränkungen auf die Beseitigung von Barrieren und auf Hilfsmittel angewiesen sind. Zum einen bieten viele Faktoren der Barrierefreiheit in jeder Lebenssituation Komfortvorteile - ein gut zugänglicher Hauseingang etwa ist auch mit einem...

  • Bretten
  • 14.05.19
Politik & Wirtschaft

Rundgang der Wählergemeinschaft "Aufbruch Bretten"
Gesamtkonzept für "barrierefreies Bretten" gefordert

BRETTEN (kn) Dass der Bürgersaal und das Trauzimmer im Alten Rathaus für Rollstuhlfahrer und Rollatorbenutzer so gut wie unerreichbar sind, ist nach Ansicht der Wählergemeinschaft "Aufbruch Bretten" vielen Brettenern gar nicht bewusst. Denn der Zugang zum Gebäude und die Innenerschließung der einzelnen Stockwerke seien nur über Treppen möglich und somit nicht barrierefrei. Ähnlich sehe es bei anderen öffentlichen Gebäuden im Innenstadtbereich aus. Darauf aufmerksam zu machen war das Ziel eines...

  • Bretten
  • 29.04.19
Politik & Wirtschaft
Deutlich breitere Gesundheitsversorgung: Das Ärztehaus im Brettener Kraichgau-Center vereint unter seinem Dach nun neun Praxen, einen Diabetes-Shop und eine Apotheke. Foto: ch
6 Bilder

Ärztehaus im Brettener Kraichgau-Center wird zum Gesundheitszentrum: Gesundheitsversorgung von A bis Z

BRETTEN (ch) Am 1. April hat die jüngste Praxis eröffnet, seitdem ist das neue Ärztehaus im Kraichgau-Center komplett. Im Vergleich zu früher ist das Ärztehaus nun zu einem vollwertigen Gesundheitszentrum herangewachsen, das eine Gesundheitsversorgung von A wie Augenarzt bis Z wie Zentrum für Nieren- und Hochdruckkrankheiten bietet. Aus bislang zwei wurden fünf verschiedene Arztpraxen - wenn man das von Dr. Dieter Baumann verantwortete Brettener Dialysezentrum mitrechnet, sogar sechs. Auch...

  • Bretten
  • 17.04.19
Politik & Wirtschaft
2 Bilder

"Aufbruch Bretten" startet in den Wahlkampf: "Die Dinge beim Namen nennen"

Unter dem Motto „Die Dinge beim Namen nennen!“ und damit einer - so wörtlich - "klaren Kampfansage an die Schönrede-Strategie der Stadtverwaltung" startet die neue Wählergemeinschaft „Aufbruch Bretten“ nach eigenen Angaben noch diesen Monat in den Brettener Gemeinderatswahlkampf. BRETTEN (kn) Unter dem Motto „Die Dinge beim Namen nennen!“ und damit einer - so wörtlich - "klaren Kampfansage an die Schönrede-Strategie der Stadtverwaltung" startet die neue Wählergemeinschaft „Aufbruch Bretten“...

  • Bretten
  • 04.04.19
Politik & Wirtschaft
Ortstermin der SPD-Fraktion in Dürrenbüchig: Ein Umbau des alten Kindergartens soll einen barrierefreien Zugang zur benachbarten Ortsverwaltung (im Hintergrund mit Türmchen) ermöglichen. Foto: ch
27 Bilder

SPD-Sommertour durch Brettener Stadtteile: Dürrenbüchiger wünschen barrierefreie Ortsverwaltung und sanierten Sportplatz

Anstehende und bereits abgeschlossene Sanierungen oder Erneuerungen, Verschönerungsprojekte, Mängel, Ärgernisse und manches mehr - die SPD-Stadträte bekamen auf ihrer diesjährigen Sommertour durch die Brettener Stadtteile Neibsheim und Dürrenbüchig einiges zu hören. Das einzige, was fehlte, waren interessierte Bürgerinnen und Bürger, die den Stadträten bei dieser Gelegenheit hätten ihre Meinung sagen können. Lediglich in Dürrenbüchig schlossen sich neben vier Ortschaftsrät/inn/en und...

  • Bretten
  • 25.08.18
Bauen & WohnenAnzeige
2 Bilder

Studie zum Zusammenleben: Mit den Eltern unter einem Dach

(akz-o) Als Erwachsener zu den Kindern ziehen – oder als Kind mit den Eltern unter einem Dach leben? Letzteres können sich sechs von zehn Deutschen nicht vorstellen. Mit 67 Prozent ist die Ablehnungsrate gegenüber den Schwiegereltern noch größer. Dennoch haben sich viele Erwachsene keine Gedanken gemacht, wo ihre Eltern im Alter sicher wohnen können. Zwei Drittel aller Deutschen über 65 Jahre leben in einem nichtbarrierefreien Zuhause. Das fand die repräsentative Studie „Wohnen im Alter 2017“...

  • Bretten
  • 01.08.18
Soziales & Bildung
„Froh und dankbar“ sind Hans-Peter Haigis (rechts vorne) und Rüdiger Lumpp von der AG Menschen mit und ohne Handicap der Lokalen Agenda 21, dass Birgit Kling und Franziska Ritter von der BTMV die Barrierefreiheit des Bürgerzentrums und der Tiefgarage ernstnehmen.

Bruchsal: Barrierefreiheit im Büz weiter optimiert

„Sesam, öffne dich!“ Und schon öffnen sich gleich zwei Türen in der Tiefgarage des Bürgerzentrums Bruchsal und das ganz von selbst. Es ist der Ausgang hin zum ehemaligen Bürgerkeller und zum Fahrstuhl, der nun über diese magischen Türen verfügt. Genauer gesagt über zwei neue Hydrauliktüren, die sich automatisch öffnen, wenn sich jemand ihrer Lichtschranke nähert. Bruchsal (pm) „Damit haben wir die Barrierefreiheit des Bürgerzentrums weiter optimiert“, sagt Birgit Kling, Geschäftsführerin der...

  • Region
  • 10.09.17
Wellness & Lifestyle
Symbolische Schlüsselübergabe: (von links) Die MMZ-Geschäftsführer Jürgen und Frank Mayer, Architekt Gerardo de Gioia und Bauleiter Thomas Walther haben das Gesundheitszentrum Heidelsheim offiziell eröffnet. Foto: ch
11 Bilder

Gesundheitszentrum Heidelsheim offiziell eröffnet: Tag der offenen Tür fand großen Zuspruch

(ch) Sonniges Wetter machte eine Feierstunde unter freiem Himmel möglich: Vor dem hinteren Haupteingang ist das neue Gesundheitszentrum in Heidelsheim am Samstagvormittag im Beisein von Vertretern der Lokalpolitik, der am Bau beteiligten Firmen, des Investors, der Bank sowie der Mieter und ihrer Mitarbeiter offiziell eröffnet worden. Anschließend hatten Nachbarn, Patienten und alle Interessierten Gelegenheit, sich im Rahmen eines Tags der offenen Tür im Gebäude sowie in den darin...

  • Region
  • 26.06.17
Politik & Wirtschaft
Die Haltestellen der Stadtbahnlinien im Landkreis Karlsruhe sollen barrierefrei ausgebaut werden.

Barrierefreier Ausbau von Haltestellen: Landkreis beteiligt sich an den Kosten

Die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) stellte ihre Ausbauplanung bis 2028 zur Verbesserung der Barrierefreiheit an Stadtbahn-Haltestellen im Kreistag vor. Der Landkreis Karslruhe wird sich an den Kosten beteiligen. Landkreis Karlsruhe (pm) Um die Stadtbahn-Haltestellen im Landkreis Karlsruhe barrierefrei zu gestalten, hat die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) ein Ausbauprogramm vorgelegt, über das der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung vom 18. Mai beraten hat. Die Ausbauten sollen im Jahr...

  • Bretten
  • 19.05.17
Bauen & Wohnen
Bei der Einrichtung an morgen denken: Praktische Details und eine ergonomische Gestaltung etwa der Küche bilden den Einstieg ins barrierearme Wohnen. Foto: djd/TopaTeam Nolte
4 Bilder

Barrieren aus dem Weg räumen

Das Zuhause frühzeitig altersgerecht planen und umbauen (djd). Die Kinder sind aus dem Haus, man entdeckt Interessen für sich und der persönliche Wohnstil hat sich mit der Zeit ohnehin verändert: Jenseits der 50 orientieren sich viele Menschen noch einmal neu - das ist zugleich eine gute Gelegenheit, bei der Einrichtung des Zuhauses an morgen zu denken. Wenn mit dem Alter die Beweglichkeit nachlässt, werden kleine Hilfsmittel und eine durchdachte Ergonomie umso wichtiger. Das Thema...

  • Bretten
  • 13.04.17
Wellness & LifestyleAnzeige
Barrierefreie Bäder können nicht nur mehr Komfort bieten, sondern auch ästhetisch anspruchsvoll eingerichtet sein. Foto: djd/www.die-badgestalter.de
3 Bilder

Bequem in jedem Lebensalter

Badezimmer: Barrierefreiheit sorgt für Komfort, den alle schätzen (djd). Hindernisfrei in die Dusche zu gelangen, das ist auch in jüngeren Jahren angenehm, komfortabel und sicher. Zudem ist diese Lösung optisch ansprechender als eine herkömmliche Duschwanne. Deshalb stehen bodenebene Duschen bei vielen Haus- und Wohnungsbesitzern ganz oben auf der Liste, wenn es um die Einrichtung oder Renovierung des Badezimmers geht. Geld vom Staat für den barrierefreien Umbau „Wer im Rahmen eines Neubaus...

  • Bretten
  • 27.03.17
Politik & Wirtschaft
Aufmerksamkeitsfelder und Leitlinien auf dem Gehweg wurden in den letzten zwei Jahren am ovalen Kreisel nachgerüstet.
7 Bilder

Ziel bleibt die barrierefreie Stadt

2017 sind weitere Verbesserungen im öffentlichen Raum, die das Leben von Menschen mit körperlichen Behinderungen betreffen, geplant. Dennoch kann man schon jetzt einen Blick darauf werfen, wie barrierefrei die Stadt Bretten gestaltet wird. Bretten (hk) Abgeflachte Bordsteinkanten für Rollstuhlfahrer, akustische Ampeln für Blinde und Aufzüge für Gehbehinderte - die Barrierefreiheit einer Stadt bestimmt darüber, inwieweit Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen am öffentlichen Leben...

  • Bretten
  • 08.01.17
Bauen & WohnenAnzeige
Mit der ganzen Familie dauerhaft in einem Haus zusammen zu leben, wünschen sich viele. Wer ein Mehrgenerationenhaus plant, sollte auf einen massiven Baustoff setzen.  Denn Sicherheit braucht Masse und so lässt sich beispielsweise mit Beton ein hervorragender Brand- und Schallschutz realisieren. Foto: betonbild/txn

Im Trend: das Mehrgenerationenhaus

txn. Im Alter das eigene Zuhause möglichst lange im Kreis der Familie nutzen zu können, ist der Wunsch vieler. Daher werden sogenannte Mehrgenerationenhäuser immer beliebter. Damit die gute Idee am Ende auch wirklich funktioniert, ist eine durchdachte Planung wichtig: Ausreichend Platz, eigenständige Wohneinheiten, Flexibilität, Barrierefreiheit und die richtige Balance aus Gemeinschaft und Privatsphäre beeinflussen das Zusammenleben von Jung und Alt deutlich. Auch ein zukunftssicheres...

  • Bretten
  • 02.12.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.